Hausordnung Vereinsheim

Ohne eine gewisse Ordnung ist das Zusammenleben mehrerer Menschen unter einem Dach / in einem Verein nicht möglich. Alle werden sich nur dann wohlfühlen, wenn jeder auf den anderen Rücksicht nimmt.

Die Hausordnung regelt die Nutzung des Vereinsheim in der Nurlache unter Berücksichtigung der Belange der Anwohner und Gartenpächter der Anlage. Sie gilt für alle, die das Vereinsheim nutzen und deren Gäste.

Nutzung des Vereinsgeländes                                                                                            

Bei Feiern und Veranstaltungen dürfen nur das Vereinsheim und der Vorplatz genutzt werden. Das Betreten fremder Gärten ist durch die Gartenordnung untersagt. Das Ballspielen (Fußball, Basketball o.ä.) auf dem Vorplatz ist mit Rücksicht auf die umliegenden Gärten ebenfalls untersagt.

Inventar und Sauberkeit                                                                                                     

Das zur Nutzung überlassene Inventar des Vereinsheimes ist schonend zu behandeln. Sollte etwas beschädigt werden, ist dies dem Vorstand oder einem Beauftragten des Vorstandes selbstverständlich zu melden. Die Räumlichkeiten und der Vorplatz sind nach der Veranstaltung / der Nutzung in einem sauberen Zustand zu verlassen.

Zufahrt / Rettungswege                                                                                                      

 Die Zufahrt und die Rettungswege sind grundsätzlich frei zu halten. Sie dienen im Ernstfall dem ungehinderten Zutritt von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Zum Parken dienen nur die ausgewiesenen Parkplätze. Den Garten­pächtern ist der ungehinderte Zugang zu Ihren Gärten zu gewährleisten.

Lärm                                                                                                                                      

Aus Rücksicht auf die Nachbarn unserer Anlage ist unnötiger Lärm zu vermeiden. Musik darf nach 22 Uhr nur noch im Vereinshaus in moderater Lautstärke gespielt werden.

Müllentsorgung                                                                                                                    

Für den sofortigen Abtransport des Mülls sind die Nutzer des Vereinsheim zuständig. Da auf dem Vereinsgelände keine Entsorgungsmöglichkeiten bestehen, ist der Müll über den eigenen Hausmüll oder die Fa. Spahn zu entsorgen.

Zutritt                                                                                                                                     

Den Beauftragten des Kleingärtnervereins ist jederzeit (auch bei privaten Feiern) Zutritt zum Vereinsheim zu gewähren. Den Pächtern der Kleingarten­anlage ist die Nutzung der Toilettenanlage jederzeit zu gewähren.

 

gez. der Vorstand Maintal, im Januar 2013